2018

  • Januar
    • Ein grosser Abend im kleinsten Theater Braunschweigs: DAS KULT. Nachmittagstheater im Stadtteilzentrum Krokus in Hannover/Bemerode. Und nochmal an Hannovers Grenzen ein ERHARDT-Abend im Kulturcafe Rautenkranz, Isernhagen.
    • Das beliebte Dinner an Orten wie Braunschweig, Alfeld/Leine, Goslar- na klar, Dransfeld, Friedeburg, Meissen und Lübbecke, bitte! Wir sehen uns!
  • Februar
    • Zum ersten Mal ein Dinner in Berlin: HABEL am Reichstag, der Veranstaltungsort ist direkt unter einer Bahnstrecke, man genießt also den Künstler und das Essen UNTER VOLLEN ZÜGEN!
    • Zum zweiten Mal in Uslar im Landhotel, und zum wievielten Mal eigentlich, im Leibniz-Theater. Hannover!?
    • Die Landesbühne Sachsen-Anhalt lädt zum Nachmittagskaffee: Kaffee, Kuchen und ein Parodist, Lutherstadt-Eisleben.
    • FEIERT den ABEND in der Klickmühle, Hannover, mit Parodie, gesponsert von HDI, Hapag Lloyd und dem Wirtschaftsdienst.
    • Mehre Kaffeeklatschtermine und weitere Dinner runden den Monat ab!
  • März
    • Der März beginnt ausverkauft und bleibt es auch fast immer, zuerst im Heimathaus von Teglingen.
    • Erneut nach Österreich in den Rothneusiedlerhof von Wien,  ohne Pause weiter nach Bünde ins überfüllte UNIVERSUM, dank ans Publikum.
    • Kleines Theater, das "Kloster Jerichow". wo, na klar in Jerichow.Dazwischen Dinner-Termine in bekannten und Neuen Städten: Waldschlösschen, Kyritz. Restaurant "Die Kirche", sowas gibt es in Magdeburg."Schloß Grube" in Wilsnack und über 100 Gäste im "Schwarzen Adler" zu Moers, fast alles ohne Mikrophon, eben LIVEhaftig!